Hilfen zur Erziehung

Danke für die Unterstützung der SpenderInnen von Lebensmitteln für Familien in besonderen Lebenslagen.

Nach Schließung der Kindergärten und Schulen, den Wegfall der kostenlosen Mittagsversorgung für Kinder und die Einstellung der Betreibung der Tafel ergaben sich in den Familien, die über unsere Sozialpädagogische Familienhilfe betreut wurden, große Schwierigkeiten ausreichend Lebensmittel für alle Kinder im Haushalt bereitzustellen. Daraus entwickelten sich teilweise kritische familiäre Situationen, die einer Kindeswohlgefährdung nahe kamen. Um solchen Entwicklungen entgegenzuwirken, riefen wir kurz vor Ostern zu einer Spendenaktion in der Sächsischen Zeitung auf.

Viele BürgerInnen und Unternehmen des Landkreises Meißen engagierten sich mit Herzblut für diese Aktion, so dass wir den betroffenen Familien sehr gut helfen konnten und können.

Wir bedanken uns auch im Namen der unterstützten Familien bei: Herrn Rausch, Frau May, Frau Camper, Frau Prinz, Frau Horn, Frau Kleemann, Frau Haas, Frau Winkler, Frau Nimschowski, Frau Dr. Zschoche, Frau Mühlhaus, Herrn Doege, Frau Dürichen, Frau Schallschmidt-Mietzsch, Frau Brucke, Frau Löwe, Herrn Maschke, Frau May, dem Kinderschutzbund Radebeul, Frau Kießling vom Gasthof Meißner Blick und einige anonyme Spender. Eine sehr umfangreiche Schenkung von länger haltbaren Lebensmitteln erhielten wir vom Edeka Richter.

Bitte entschuldigen Sie, wenn doch ein Name von uns vergessen oder falsch geschrieben wurde. Vielen, vielen Dank für jede Spende, die uns erreicht hat.